Allgemeine Geschäftsbedingungen Hinweis auf die Provisionsregelungen bei Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen

Für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages oder die Vermittlung eines Vertrages (§652 + § 653 BGB) erheben wir nachstehend aufgeführte - in jeder Hinsicht erfolgsabhängige Honorare, sofern nicht ausdrücklich in Schriftform anders vereinbart:

1. Wir haben die Courtage stets bei Nachweistätigkeit verdient, wenn es als Folge des Nachweises zum Abschluß eines Kauf-, Miet- oder Pachtvertrages kommt. Die Courtage ist auch dann zu zahlen, wenn ein zur Miete angebotenes Objekt gekauft oder ein zum Kauf angebotenes Objekt gemietet oder gepachtet wird.

2. Unsere Objektangebotsangaben basieren auf uns erteilte Informationen. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit können wir deshalb nicht übernehmen. Bitte lassen Sie sich vor Abschluss eines Kaufvertrages sämtliche Grundstücksunterlagen direkt vom Eigentümer vorlegen.

3. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

4. Darüber hinaus können Wir für die Objekte keine Gewähr übernehmen und auch nicht für die Bonität der Vertragspartner haften. Dieses Angebot und alle damit im Zusammenhang stehenden Auskünfte und Mitteilungen sind für den Empfänger bestimmt. Der Empfänger des Angebotes ist daher verpflichtet, alle Informationen vertraulich zu behandeln

5. Jegliche Haftung der Can Immobilien ist grundsätzlich ausgeschlossen

6. Alle unsere Angebote und sonstigen Mitteilungen sind nur für Sie - den Adressaten - bestimmt und müssen vertraulich behandelt werden. Kommt infolge unbefugter Weitergabe ein Vertrag über eines der nachgewiesenen Objekte zustande, sind Sie verpflichtet, den uns dadurch entstandenen Schaden zu ersetzen.

7. Durch das Angebot eines Objektes durch Can Immobilien, in mündlicher, schriftlicher oder elektronischer Form, wird der Maklervertrag mit Ihnen dem Angebotsnehmer geschlossen. Ist Ihnen eine nachgewiesene Vertragsabschlußgelegenheit bereits bekannt, sind Sie verpflichtet, uns dies unter Offenlegung der Informationsquelle innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt des Angebotes, schriftlich mitzuteilen. Damit ist der Maklervertrag nichtig. Die Beweislast obliegt hierfür dem Kunden. Erfolgt die Mitteilung der Vorkenntnis nicht fristgerecht, so bleibt die behauptete Vorkenntnis unbeachtlich und die Courtage ist auch dann zu zahlen.

8. Wird Ihnen ein von uns angebotenes Objekt später durch Dritte angeboten, erlischt dadurch unser Provisionsanspruch nicht. Um eine doppelte Provisionszahlung zu vermeiden wird empfohlen, den nachfolgenden Anbietern Ihre Vorkenntnis schriftlich geltend zu machen und auf Maklerdienste dieser Anbieter zu verzichten

9. Kommt ein Vertragsabschluß über eines der von uns angebotenen Objekte zustande sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen und die Vertragsbedingungen zu nennen. Ein Provisionsanspruch entsteht für uns auch dann, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wurde, die von unserem Angebot abweichen oder wenn der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen anderen Vertrag erreicht wird. Mit dem Zustandekommen eines notariellen Vertragsabschlusses haben wir uns die jeweils angegebene Provision verdient. Sie ist am Tage des Vertragsabschlusses fällig

10. Kommt es durch den Nachweis oder die Vermittlung von Can Immobilien zu einem durch Notar beurkundetem Kaufvertrag oder zu einem Mietvertrag sind folgenden Courtagen sind durch den Käufer, Mieter oder Pächter an uns zu zahlen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist 3% des Kaufpreises zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer bei dem Verkauf von Grundstücken, Häusern, Wohnungen auf Pacht- oder Eigentumsland, 3% des Grundstückverkehrswertes zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer beim Nachweis von Erbbaurechten. Zwei bzw. Drei Monatskaltmieten zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die zu entrichtende Courtage ist aus dem jeweiligen Immobilieninserat bzw. -angebot zu entnehmen. Die Courtage ist bei Vertragsabschluß fällig. Bei verspäteter Zahlung sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des derzeitigen Bankkredites, mit welchem z. Zt. gearbeitet wird.

11. Irrtum und Zwischenvermietung oder Zwischenverkauf vorbehalten

12. Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile davon unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und der Bestimmung als Ganzes nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die ihrem Sinn und Zweck am nächsten kommt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Karlsruhe

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Widerrufsrecht

Verbraucher haben das folgende gesetzliche Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

An: Can Immobilien, Bachstrasse 55 in 76185 Karlsruhe, E-Mail: info@can-immobilien-ka.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Online-Plattform zur Streitbeilegung:


Verbraucherinformationen:
Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: 
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur 
Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: ec.europa.eu/consumers/odr